Mechanische Konstruktionselemente

Qualifikationsziele und Inhalt des Moduls Lernziele & erworbene Kompetenzen:
  • Verstehen der Funktion und der wesentlichen Einflussparameter auf die Funktion von unterschiedlichen Konstruktionselementen
  • Identifizieren möglicher Schäden und der wirkenden Schadensmechanismen und Finden von Abhilfemaßnahmen
  • Erkennen von Einsatzgebieten und -grenzen sowie von Vor- und Nachteilen der verschiedenen Konstruktionselemente
  • Erfassen von Bedingungen für einen energieeffizienten Betrieb und von Voraussetzungen für eine ressourceneffiziente Auslegung von unterschiedlichen Konstruktionselementen
Inhalte
  • Reibung, Verschleiß und Schmierung
  • Reibschlussverbindungen
  • Gleitlager
  • Spindelgetriebe, Reibradgetriebe
  • Umschlingungsgetriebe, Kurvengetriebe
  • Dichtungen, Planetengetriebe
Lehrformen Vorlesungen und Übungen
Literatur Steinhilper/Sauer (Hrsg.): Konstruktionselemente des Maschinenbaus 1 und 2. Springer-Verlag 2012
Voraussetzungen für die Teilnahme Keine
Verwendbarkeit des Moduls M-MB, M-WMB
Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten Prüfung: Klausur K90
Leistungspunkte und Noten 5 CP, Notenskala gemäß Prüfungsordnung
Arbeitsaufwand Präsenzzeiten: 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung
Selbstständiges Arbeiten: Vor- und Nachbereitung von Vorlesungen und Übungen 
Häufigkeit des Angebots jedes SS
Dauer des Moduls 1 Semester
Modulverantwortlicher Prof. Bartel, FMB-IMK/LMT

Letzte Änderung: 12.08.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: